Ort und Termine der Camps

ŁAGÓW 10.-18. Juli und 20.-29. August

Łagów – Perle des Landes Lebus

Łagów wird als Perle des Landes Lebus bezeichnet. Das ist eine malerische und ruhige Stadt, genau für Kinder und Jugendliche, die sich nach einem schwierigen Schuljahr erholen möchten. Die wichtigste Attraktion ist eine von Wehrmauern umschlossene Burg des Johanniterordens mit einem hohen, beeindruckenden Turm. An der Burg befindet sich der Trześniowskie-See, um den sich ein wunderschöner Park aus dem 18. Jahrhundert erstreckt. Łagów ist eine schöne Stadt mit vielen historischen, kleinen Mietshäusern. Der wunderbare See bietet zahlreiche aquaristische Attraktionen: Boot-, Paddelboot- und Tretboot-Touren oder eine einfache Erholung am Strand im sauberen Wasser.

Verpflegung und Unterkunft

Zentrum „Defka” ul. Bolesława Chrobrego 13, 66-220 Łagów, Woi. Lebus, +48 68 341 21 53, +48 662 589 694, kontakt@defka.com.pl

Die Kinder wohnen in Drei- bzw. Vierbettzimmern.

Das Erholungszentrum „Defka“ befindet sich direkt im Zentrum von Łagów am Łagowskie-See. Im Preis sind 3 Mahlzeiten täglich (Frühstück, Mittagessen und Abendbrot) inbegriffen. Alle Mahlzeiten werden im Restaurant serviert, das eine traditionelle polnische Küche anbietet. Eine zusätzliche Attraktion ist die Möglichkeit, an der frischen Luft am Seeufer zu grillen. Am Zentrum befindet sich ein großer Parkplatz. Auf dem Gelände des Zentrums ist ein kostenloses Wi-Fi-Internet zugänglich.

Das Zentrum „Defka“ wurde in das von der Schulaufsichtsbehörde geführte Verzeichnis der Erholungseinrichtungen eingetragen und erfüllt alle Anforderungen zur Unterkunft von Kindern und Jugendlichen.

Personal

Personal: Campleiter, Englischlehrer und Erzieher, Programmierer und Erzieher, Animateur und Erzieher, zweit Programmierer, die im Alltag in Zielona Góra und Gorzów Wielkopolski arbeiten.

Bildungsangebot

  • 7 Programmierungsworkshops
  • 6 Treffen, bei denen Englisch unterrichtet wird
  • 1 Treffen zur Internet-Sicherheit

Wir sorgen für die geistige und körperliche Entwicklung Ihres Kindes. Wir sichern eine umfassende Betreuung, die mit Lernen und Spielen verbunden ist.

Was wird gelernt?

– täglicher Programmierungsunterricht mit einem berufstätigen Programmierer, der pädagogische Berechtigung hat,

– Englischunterricht (jeden zweiten Tag) mit einem Englischlehrer, der eine ausländische Hochschule absolviert hat und das Cambridge-Zertifikat C2 besitzt.

Mehr zum Camp-Programm:

Programmierung

Das Programm und die Schnelligkeit dessen Durchführung hängt von dem Engagement der Teilnehmer und ihren Erwartungen ab. Wir setzen auf Erfüllung der Erwartungen Ihrer Kinder und das Spiel, weil das die besten Methoden sind, um sie zur Bildung von Spielen, Programmen, sog. Apps oder Websites zu interessieren und zur Weiterentwicklung in dieser Richtung zu bewegen.

Für die begabtesten und ehrgeizigsten Teilnehmer wurden Aufgaben mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad vorbereitet. Wir wollen bei Ihren Kindern Enthusiasmus für derartige Aktivitäten erwecken und sie zur Fortsetzung ihrer Arbeit in diesem Bereich im Schuljahr anspornen.

Je nach der Möglichkeit und den Bedürfnissen der Teilnehmer bieten wir folgende Workshops an:

  • HTML – Grundlagen der Sprache
  • Websites – HTML, CSS, JavaScript
  • Webapplikationen – PHP und MySQL
  • Grundlagen von C++ und JAVA
  • Programmierungsgrundlagen für Kinder – Scratch
  • Grundlagen der mobilen Applikationen – App Inventor
  • GIMP – Grundlagen der Computergraphik

Programm für den Englischunterricht

  • Der Unterricht basiert auf Methoden, die Kommunikationsfähigkeiten stärken,
  • Es werden volle Sätze geübt, Dialoge gebildet und Szenen abgespielt
  • Wir planen auch, Themenblocks, d. h. einen nützlichen Wortschatz, der sich in verschiedenen Alltagssituationen verständigen lässt, einzuführen.

Es wurden u. a. folgende Themen geplant:

  • Alltagstätigkeiten – ich kann meinen Tag beschreiben,
  • Essen und Trinken – ich kann Lebensmittel kaufen und bestellen, die in der Küche befindlichen Gegenstände nennen, ein Kochrezept erklären,
  • Spiel und Unterhaltung – ich kann erzählen, was ich gern mache, womit ich mich interessiere, kann über mein Hobby sprechen,
  • Sommerferien – ich kann meinen Aufenthalt am Meer, im Gebirge oder am See beschreiben,
  • Reisen – ich kann Verkehrsmittel beschreiben, eine Fahrkarte kaufen, nach dem Weg fragen, wichtige Plätze in der Stadt sowie einzelne Läden und Institutionen in der Stadt nennen.

Was für Attraktionen wurden vorbereitet?

  • tägliche Sonnenbäder an dem schönen und sauberen Łagowskie-See in unmittelbarer Nähe des Erholungszentrums,
  • Ausflug in den neuen Hochseilgarten mit drei Schwierigkeitsgraden,
  • ganztägiger Ausflug zu Bunkern in Międzyrzecz,
  • Ausflug zur Ranch Kimana, Reiten und andere Attraktionen,
  • Besichtigung der Burg des Johanniterordens,
  • Seefahrt mit einem Holzboot,
  • Grillen, Lagerfeuer und Integrationsspiele.

Darunter das Beispiel für einen typischen Tag im Camp

Ein Beispieltag – Rahmenplan

8:00 – 8:05 – Weckruf

8:00 – 8:20 – Morgentoilette

8:20 – 8:50 – Putzen der Zimmer

9:00 – 9:30 – Frühstück

9:30 – 9:40 – Appell

9:50 – 11:30 – Programmierungsunterricht

11:30 – 12:00 – Körperliche Aktivitäten mit dem Animateur

12:00 – 14:00 – See und Strand

14:05 – 14:30 –Vorbereitung aufs Mittagessen

14:30 – 15:15 – Mittagessen

15:15 – 16:15 – Mittagsruhe

16:15 – 17:15 – Englischunterricht

17:15 – 19:00 – extra Unterhaltung – in diesem Fall: Seefahrt

19:15 – 19:45 – Abendbrot

19:45 – 20:15 – Freizeit – Integrationsspiele, Lagerfeuer, Grillen u. ä.

20:15 – 21:45 – Abendtoilette

21:45 – 22:00 – Vorbereitung auf den Schlaf

22:00 – 8:30 – Erholung

Ein ausführlicher Plan des Camps wird den Teilnehmern nach dessen Genehmigung durch die Schulaufsichtsbehörde einen Monat vor Beginn des Campsvorgestellt.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt – wir können 40 Teilnehmer annehmen. Wir bilden drei Gruppen je nach dem Alter der Kinder. Jede Gruppe hat ihren Erzieher.